Andacht

29.3.2020 Seid herzlich gegrüßt!

Heute möchte ich mit Euch über eine kurze Episode aus dem Lukasevangelium nachdenken.

Der Text steht in Lukas 8 Verse 22-25:

 

"Und es begab sich an einem der Tage, dass er in ein Boot stieg mit seinen Jüngern; und er sprach zu ihnen: Lasst uns über den See fahren. Und sie stießen vom Land ab. Und als sie fuhren, schlief er ein. Und es kam ein Sturm über den See, und die Wellen überfielen sie, und sie waren in großer Gefahr. Da traten sie zu ihm und weckten ihn auf und sprachen: Meister, Meister, wir kommen um! Da stand er auf und bedrohte den Wind und die Wogen des Wassers, und sie legten sich, und es entstand eine Stille. Er sprach aber zu ihnen: Wo ist euer Vertrauen? Sie aber fürchteten sich und verwunderten sich und sprachen zueinander: Wer ist dieser? Auch dem Wind und dem Wasser gebietet er, und sie sind ihm gehorsam."

 

Hier gibt es ein paar Gedanken zur Geschichte.

 

Lasst uns gemeinsam beten:

Guter Gott, wir bitten dich für alle Menschen, die sich in dieser Zeit mit Sorgen und Ängsten quälen. Wir bitten dich, schenke ihnen Vertrauen. Tröste sie durch gute Worte und Gedanken.

Guter Gott, wir bitten dich für alle Menschen, die sich isoliert und allein fühlen. Stehe ihnen bei und gib uns Ideen, wie wir dafür sorgen können, dass sich niemand einsam fühlt.

Guter Gott, wir bitten dich für alle, denen es nicht gut geht, weil sie erkrankt sind. Stehe ihnen bei, heile sie. Lass sie spüren, dass du ihnen nahe bist.

Guter Gott, wir bitten dich für alle, die in der Pflege, in Krankenhäusern, beim Bund und den Ländern dafür sorgen, dass wir diese Krise gut überstehen. Beschütze sie. Schenke ihnen tägliche neue Kraft.

 

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name
Dein Reich komme
Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden
Unser tägliches Brot gib uns heute
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit
Amen

 

Gott segne und behüte Euch auf euren Wegen in der kommenden Woche!

Eure Pfarrerin Kathrin Douglass

 

Wenn ihr Gebetsanliegen und Fürbitten auf dem Herzen habt, mailt sie mir gerne zu (kathrindouglass@gmx.de). Ich nehme sie für die nächste Andacht mit auf die Homepage.

Hier noch ein Link zum Live-Stream-Gottesdienst in Niedernhausen und zu Strategien gegen die Angst von Pfarrer Klaus Douglass.

https://christuskirche-niedernhausen.de/

https://www.mi-di.de/magazin/strategien-gegen-die-angst

 

 

 

22.3.2020 Seid herzlich gegrüßt!

Das Corona-Virus macht es leider zurzeit nicht möglich, gemeinsame Gottesdienste zu feiern. Wir möchten Euch jedoch gern eine kleine Andacht über unsere Homepage anbieten.

Ich habe vor einiger Zeit ein Lied geschrieben, mit dem ich Euch gerne grüßen möchte. Den Liedtext und die Akkorde findet Ihr unter Text, die Musik findet Ihr hier. (Produktion: Andreas Gundlach, Gesang: Claudia Gundlach, Kathrin Douglass)

 

Gerne möchte ich mit Euch auch ein paar Gedanken zu einem Bibelvers aus dem 2. Timotheusbrief Kapitel 1 Vers 7 teilen:

"Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit."

Hier könnt Ihr mehr dazu erfahren.

 

Die folgenden Fürbitten sind vor ein paar Tagen auf unserer Konfirmand/innen-Freizeit entstanden:

 

Lieber Gott, danke, dass du immer bei uns bist. Sei bei den Menschen, denen es momentan nicht so gut geht und bei denen, die krank sind. Helfe ihnen und lasse sie schnell wieder gesundwerden.

Lieber Gott, sei auf unseren Wegen da, begleite uns in guten und in schlechten Zeiten. Behüte und beschütze uns und unsere Familien. Lass uns alle spüren, dass wir nicht alleine sind.

Lieber Gott, wir bitten dich darum, dass du uns hilfst, alle Probleme zu lösen und uns ein Zeichen gibst, dass du da bist und uns hilfst, auf dem rechten Weg zu bleiben.

 

Lasst uns gemeinsam beten:

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name
Dein Reich komme
Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden
Unser tägliches Brot gib uns heute
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit
Amen

 

Gott segne und behüte Euch auf euren Wegen in der kommenden Woche!

Eure Pfarrerin Kathrin Douglass

 

Für alle, die sich mehr vernetzen möchten:

Gottesdienst in Bierstadt: https://www.youtube.com/channel/UCJnfRPNpicbMvD05wcMydrQ

https://www.ekhn.de/service/massnahmen-gegen-corona/kirche-zu-hause-glaubenspraxis-leben.html

https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm